Der rote Neonfisch (Paracheirodon axelrodi) stammt ursprünglich aus dem Bereich des Orinoco und Rio Negro in Nordwest-Brasilien. Der rote Neon ist mit seiner Größe von 4,5-6cm ein beliebter Aquarienfisch der sich gut mit verschiedenen Arten vergesellschaften lässt. Dabei sollten die Mitbewohner jedoch nicht zu groß oder räuberisch sein, da sonst die beim Kauf meist sehr kleinen Neonfische als Lebendfutter enden.  Bei der Vergesellschaftung mit Skalaren gibt es normalerweise keine Probleme wenn beide Arten als Jungfische gleichzeitig ins Aquarienbecken gesetzt werden. Werden die Neons zu Skalaren gesetzt, die schon längere Zeit im Becken sind und ihre Reviere ausgebildet haben kann es zu Problemen kommen.

Der Neon bevorzugt gut bepflanzte Becken mit zahlreichen Versteckmöglichkeiten. Dabei sollte das Becken eine Mindestgröße von 60cm haben, da Neonfische ausgeprägte Schwarmfische sind und bei kleineren Becken die Haltung von mehreren Neons schwierig ist. Die Schwarmhaltung bei Neons verstärkt auch die Wirkung der blau-roten Färbung da die Neons beim schwimmen im Aquarium meist die Schwarmform halten. Die Fütterung der Neons ist problemlos: bisher haben die Neons immer mein Standardfutter Tetra Min ohne Probleme angenommen.

Rote Neons

© www.tipps-aquarium.de